Küchen Guide

Wissen für die Küchenplanung

Allgemeines

‘Was tut er denn jetzt? Dieser Küchenplaner ist wahrlich wahnsinnig geworden! Er nimmt einen Hammer von der Wand und holt aus. Ein lautes Klirren, der Schrecken durchdringt unsere Glieder. Als ich mich endlich traue den Blick zu heben, stelle ich nüchtern fest: Keine Scherben, keine Sprünge, nur erschrockene Gesichter und ungläubige Blicke. Die Arbeitsplatte aus Glas ist ganz geblieben. “Panzerglas”, lässt uns der Hobby-Bruce-Willis wissen und schwingt nochmals lässig den Hammer.’

Für den schnellen Adrenalinkick ganz okay, sollte man diesen kleinen Action-Thriller trotzdem nicht in der eigenen Küche nachmachen. Denn nicht alle Glasarbeitsplatten sind aus Panzerglas. Und mal ganz ehrlich: selbst ein waschechter Bruce Willis wird beim Schnitzelklopfen wohl mehr Achtsamkeit walten lassen, als im Kampf gegen die bösen Buben.

Schluss also mit den veralteten Ideen über Arbeitsplatten aus Glas: Sie sind ausgesprochen hart, robust und langlebig. Da springt nix, da bricht nix, höchstens mal ein Kratzer hier und da. Und auch die kann man bei einer matten Oberfläche relativ gut vertuschen. Da dringt auch nichts ein – kein Wasser, kein Öl, keine Säuren. Die bleiben an der Oberfläche und müssen eben gut weggewischt werden, was bei glänzenden Oberflächen manchmal eine kleine Sysiphusarbeit bedeuted. Die Wischerei lohnt sich dennoch, denn der Glanz und die Eleganz einer gläsernen Arbeitsplatte kommt einem Swarowski-Schmuckstück gleich.

Obendrein lassen sich durch die unzähligen, wandelbaren Motive und Led-Lichtspielereien außergewöhnliche Effekte kreieren. Das kann alles sein – von Stein- oder Holz- Nachbildungen bis hin zum Poster von Bruce Himself. Worauf du dann dein Schnitzel klopfen willst, obliegt nur dir und deiner Phantasie … und vielleicht dem Preis, der ja nicht ganz mickrig ist.

Häufige Einsatzorte

Fehlanzeige in Kindertagesstätten und Mietwohnungen: Aufgrund des Preises, des Lärmpegels und der relativ aufwendigen Pflege sind die eleganten Küchenarbeitsplatten aus Glas eher bei Privateigentümern anzutreffen.

Pflege und Reinigung

Keine Imprägnierung nötig

Arbeitsplatten aus Glas sind superdicht. Das heißt, dass sie gegen alle Flüssigkeiten, Schmutz und andere Küchenschrecken gut gewappnet sind. Da nichts in die Platte eindringen kann, muss man nach dem Kochen auch nicht sofort akribisch nachgeputzt werden. Alles ganz stressfrei und einfach.

Glasreiniger

Für alle Fensterputz-Erfahrene ist dieses Prozedere nichts Neues: Einfach Spülmittel oder Glasreiniger auf ein sauberes Wischtuch geben und kreisen. Bei Schlieren hilft Essig und Zeitungspapier.

Matte Optik

Besonders dankbar ist mattes, also geätztes Glas. Fingerabdrücke und Schmierspuren sind hier weniger sichtbar als bei glänzenden Arbeitsplatten aus Glas.

Unsere Tipps

  • Lärmschutz
    Ausschlafen ist nicht, wenn die Kinder zum Muttertag das Frühstück auf einer Arbeitsplatte aus Glas vorbereiten. Es klirrt und scheppert einfach bei jedem Löffel. Du brauchst dir aber keine Jahresration an Ohropax zu zulegen. Holzbretter und Untersetzer dämpfen Lärm und schützen ganz nebenbei deine Arbeitsplatte aus Glas.
  • Schau tiefer ins Glas
    Meist wird das Glas auf eine Laminatplatte aufgesetzt – so entsteht auch der gewünschte Farbeffekt. Gehobene Hersteller verwenden robustere Trägerrahmen aus Aluminium. Frag deinen Küchenplaner deshalb auch nach dem Unterbau des Glases – und wenn du mutig bist, auch nach dem Hammer-Trick.

Vorteile

  • Individuelle Motive wählbar
  • Wirkt edel
  • Sehr hart und robust
  • Langlebig
  • Hitzebeständig (bis 400°C)
  • Unempfindlich gegen Flüssigkeiten
  • Sehr hygienisch
  • Leicht
  • Beleuchtung möglich

Nachteile

  • Teuer
  • Hoher Lärmpegel
  • Nur bedingt kratzfest
  • Kanten können absplittern
  • Glänzende Optik aufwendig in Pflege

Preis

Küchenarbeitsplatten aus Glas müssen im Gefecht des Küchenalltags ja einiges aushalten. Damit man sich später nicht über Kratzer und Sprünge ärgert, sollte man hier die Finger von Billigprodukten lassen. Vergütetes Glas erhält man je nach Qualität, Farbe und unterlegten Motiven um 200-800 €/m². Da ist von der einfachen Glasplatte bis zum Sicherheitsglas alles dabei.

Lebensdauer

5-10 Jahre10-15 J.15-30 J.

Durchschnittlich 25 Jahre