Küchen Guide

Wissen für die Küchenplanung

Die perfekte Traumküche ist für jeden etwas anderes. Es gibt nicht DIE Traumküche, sondern nur eine persönliche Traumküche. Die Voraussetzungen? Sie soll funktional, praktisch und ein Hingucker sein. Die Küche ist ein Ort, an dem man viele Stunden am Tag verbringt – ob es nun zum Kochen, Essen oder bei sonstigen Aktivitäten ist. Eine Umfrage im Auftrag von Siemens im Jahr 2014 ergab, dass 57 Prozent der deutschen Bürger lieber eine tolle Küche als ein tolles Auto hätten. Vielleicht deswegen, weil Küchen weder Steuer noch Versicherung kosten und weil dort nur ganz selten Stau herrscht. Wenn man Gäste einlädt, sind die hauptsächlichen Aufenthaltsorte die Küche und das Wohnzimmer.

10 Schritte zur Traumküche

Wenn man verschiedene Leute fragt, was ihre Traumküche ist, fangen die einen mit der Optik und die anderen mit den Elektrogeräten an. Für jeden steht also ein anderer Aspekt im Mittelpunkt. Die absolute Traumküche wäre eine mit Goldarmaturen und feinsten Luxusmaterialien, zusammen mit dem leibeigenen Profikoch. Wer sich dies aber nicht leisten kann (ich beispielsweise), der folgt lieber diesen zehn Schritten zur Traumküche:

 

Schritt 1: Vorstellungen

Bevor man über die Details und Kosten nachdenkt, sollte man sich aufschreiben, was benötigt wird und was nicht. Wie soll die Küche wirken und was soll sie für einen tun? Kochst du alleine, zu zweit oder auch oft mit Freunden oder Kindern?

Schritt 2: Design

Die Optik ist für den Wohlfühlfaktor wichtig. Hier sollte entschieden werden, welche Farben und welcher Stil persönlich zu einem passen. Hell, dunkel oder bunt. Klassisch, modern, traditionell oder ausgefallen.

Schritt 3: Küchenform

Je nach Platz, kann die Küche in L- oder U-Form gestaltet werden, sie kann mit einer oder zwei Zeilen geplant werden und sogar mit einer Insel versehen werden. Die Auswahl ist je nach Funktion und Geschmack verschieden. Überblick über die Vor- und Nachteile von allen Küchenformen.

Schritt 4: Elektrogeräte

Welche Elektrogeräte werden benötigt? Braucht man einen Dampfgarer zusätzlich zur Mikrowelle oder doch nur den Dampfgarer? Welchen Herd braucht die Küche und was soll er können? Soll der Kühlschrank eine SMS schicken, wenn das Licht ausgefallen ist? Und entscheidet man sich für einen Heißwasserhahn oder für einen Wasserkocher? Mehr zu Küchengeräten findest du im Kapitel 5.

Schritt 5: Stauraum

Es sollte überlegt werden, wie viel Stauraum vonnöten ist, um nicht zu viele oder zu wenige Schränke zu bestellen. Es gibt verschiedene Lösungen und Methoden, um auch auf kleinem Raum viel Stauraum zu schaffen.

Schritt 6: Praktikabilität

Wo sollen die Gewürze stehen, wo die Pfannen und die Töpfe, wo die Messer und wo die Elektrogeräte? Was ist beim Kochen praktischer? Man sollte sich überlegen, was man beim Zubereiten von Gerichten zur Hand haben möchte, um nicht jedes Mal unnötig quer durch die Küche wandern zu müssen. Küchenkilometergeld bei der Steuererklärung geltend zu machen, funktioniert nicht.

Schritt 7: Abmessungen

Wenn die Vorstellung der perfekten Traumküche nun etwas konkreter ist, sollte man die Küche abmessen, um festzustellen ob für alle Ideen und Träume auch genügend Platz vorhanden ist. Nur die Glücklichsten unter uns haben das räumliche und finanzielle Potential, wirklich alle Träume wahr werden zu lassen. Die Kunst ist, herauszufinden, welcher Verzicht am wenigsten schmerzt.

Schritt 8: Beratung und Planung

Wer keine Zeit für Abmessungen hat und sich nicht mit Details herumschlagen möchte, der kann einen Profi zu Rate ziehen, der einen berät. Wer aber lieber das Geld sparen will, der sollte nun mit der konkreten Planung anfangen: Skizzen zeichnen, Farben auswählen und die genauen Küchengeräte und ihre gewünschten Funktionen aussuchen. Auch der PC kann eine wertvolle Hilfe sein, wenn es um einen ersten Eindruck geht.

Schritt 9: Kosten

Angebote studieren, Preise vergleichen und Möbelhäuser besuchen! Wer nicht draufzahlen möchte, der sollte sich mit den verschiedenen Angeboten vertraut machen und Faktoren wie Funktionen, Stromverbrauch, Pflegeleichtigkeit und Preis-Leistung beachten. Einen Richtpreis berechnen: Wer noch überhaupt keinen Anhaltspunkt hat, wieviel die Traumküche in etwa kosten wird, kann sich mit dem Küchenfinder Richtpreis-Rechner einen groben Überblick über die zu erwartenden Kosten verschaffen.

Schritt 10: Montage

Nun muss die Küche nur noch bestellt und montiert werden – ob dies nun mit Berater oder ohne geschehen ist. Die Installation von Elektrogeräten wie Spülmaschine, Herd und Ofen sollte von Profis vorgenommen werden, die Montage aber von Schränken und das Einstecken von Kühlschrank und Küchenmaschinen kann kostensparend auf eigene Faust unternommen werden. Die Traumküche ist nur zehn Schritte entfernt. Und eine einfache, funktionale und moderne Küche kann schon ab € 5.000 erhältlich sein. Also doch lieber Küche als Auto, oder? Sattel deine € 500 Rostlaube und finde deine Traumküche!

10 Schritte im Überblick:

1. Vorstellung
2. Design
3. Küchenform
4. Elektrogeräte
5. Stauraum
6. Praktikabilität
7. Abmessungen
8. Beratung und Planung
9. Kosten
10. Montage