Küchen Guide

Wissen für die Küchenplanung

Zweizeilige Küchen: Auch kurz noch gut

Allgemeines

Zwei Bereiche unter einem Hut – mit dieser Küche gelingt es. Sie ist etwas für Puristen, die auf der einen Seite arbeiten und auf der anderen Küchenseite sauber Geschirr und Kochgeräte aufbewahrt wissen wollen. Und sie gefällt auch denen, die offene Regale mögen und der Küche ein wohnliches Flair vermitteln möchten. Sie passt in jeden Raum, und ganz nach Größe eignet sie sich für den Single bis hin zum Familienclan.

Häufige Einsatzorte

Zwei Zeilen an gegenüberliegenden Wänden, damit passt diese Küchenform für wirklich fast jeden Raum. Sogar für lange Räume mit gegenüber liegenden Türen. Sie ist super für Haushaltsgründer, findet in vielen Studentenwohnungen noch Platz und kann einfach aufgebaut werden. Beliebt ist es, eine Zeile mit den Elektrogeräten zu bestücken, dazu die passenden Oberschränke. Die andere Seite lässt sich mit Hochschränken ausnützen, eine lockere Anordnung von Unterschrank und Oberelementen ist möglich. Für einen Essplatz für zwei Personen ist ebenfalls fast immer noch Spielraum in der zweizeiligen Küche.

Maße & Größen

Zweimal die Tiefe der Arbeitsfläche und – komfortabel – ebenso breit der Durchgang. Das genügt. Reicht der Platz aus, darf ganz traditionell in die Mitte ein Tisch gestellt werden, zum gemeinsamen Essen oder zum bequemen Vorbereiten der Speisen.

Planung

Hier geben meist nur die vorhandenen Anschlüsse vor, was beim Planen zu beachten ist. Natürlich ist eine genügend große Ablagefläche neben Herd und Spüle wichtig. Die Kopffreiheit einerseits und die Erreichbarkeit der Dinge, die im Oberschrank sind, sind ebenfalls – vor allem in Herdnähe – zu beachten. Hier heißt es einen guten Kompromiss zu finden, wenn kleinere Personen angenehme und sichere Arbeitsbedingungen haben möchten.

Unsere Tipps

Diese Küche ist variabel wie kaum eine andere. Preisgünstige Komplettzeilen lassen sich mit wenigen Gegenstücken auf der anderen Küchenseite ergänzen. Dabei muss es nicht immer einheitlich sein: die schöne alte Anrichte darf ebenso ihren neuen Platz finden, wie ein Küchenwagen statt des Unterschrankes unter der Arbeitsplatte.

Vorteile

  • Findet fast überall Platz
  • Für den kleineren Geldbeutel machbar
  • Variabel
  • Vorhandene Anschlüsse müssen selten abgeändert werden

Nachteile

  • Wenig zusammenhängende Arbeitsfläche in kleineren Räumen