Küchen Guide

Wissen für die Küchenplanung

Stauraumbedarf ist individuell: Wie viel Platz brauchst du?

Eine ganz persönliche Angelegenheit: Wie viel Platz brauchst du wirklich?

Gerade in der Küchenplanung schweift man gerne ab und interessiert sich für Geräte und Lösungen, die völlig über dem Budget liegen: “Die paar Euro machen es auch nicht mehr aus”. Doch sollte man ganz genau überlegen, was man braucht und was nicht. Es nutzt keinem etwas, wenn die Küchenschränke doch zu wenig Platz haben oder die Küche so groß geworden ist, dass man pro Schrank eine Tasse und einen Teller hineinstellen muss, um überhaupt jeden Schrank auszunutzen.

Allgemeines

Beim Küchenkauf solltest du vorher schon einen Plan machen und dabei mit einrechnen, was du brauchst und was alles in die Küche kommt. Benötige ich Platz für Mikrowelle, Dampfgarer und Ofen oder ist ein Kombi-Ofen sinnvoller? Stelle ich einen Esstisch in die Küche oder kommt dieser in einen anderen Raum? Wie viele Töpfe, Pfannen, Tassen, Gläser, Teller und Küchengeräte brauche ich und wo verstaue ich diese? Alles Fragen, die wichtig für die Küchenplanung sind, damit du dich später nicht ärgerst.

Schränke und Schubladensysteme

Jede Küche ist individuell und spiegelt die Persönlichkeit des Kochs wieder. Ob du nun ein Sternekoch bist oder einfach nur Nudeln mit Soße machst – überlege dir genau was für dich praktisch und sinnvoll ist. Schränke sollten immer nach deinen Wünschen bemessen sein. Am besten sind Ausziehschränke, die das Herausnehmen von Töpfen und Pfannen einfacher machen. Diese, gepaart mit Schubladensystemen, sind in jeder Küche platzsparend und praktisch – ob große oder kleine Küche. Falls du hohe Decken hast, kannst du die Schränke so positionieren, dass du platzsparend nach oben baust. Ganz individuell nach deinem Geschmack und deiner Küche entsprechend. Auch Apothekerschränke können sehr praktisch sein.

Neuzuwachs einrechnen

Falls du jemand bist, der immer wieder neue Küchengeräte kauft oder begeistert von neuem Geschirr ist, solltest du das mit in den Küchenkauf einplanen. Denn neue Utensilien brauchen Platz und dieser sollte vorher vorhanden sein, damit dich nichts an einem Neukauf hindert. Es ist immer gut, etwas mehr Platz zur Verfügung zu haben als weniger.

Ganz individuell

Natürlich ist eine Küche zum Kochen da. Alle Küchengeräte sind für das Kochen essentiell. Schränke hingegen sind nur dazu da, alle Utensilien zu verstauen. Sie sollten also nicht nur nach Design und Material ausgesucht werden, sondern auch nach ihrem Stauraum. Die schönsten Schränke nutzen nichts, wenn fast nichts hineinpasst. Deshalb ist es wichtig, auf Schubladensysteme, Stauraum-Möglichkeit und eventuell maßgeschneiderte Schränke zu achten. Denn eine Küche ist sehr persönlich, sie sollte also nicht nur schön sein, sondern auch praktisch.

Raum optimal nutzen

Die Küche sollte nicht nur anhand deiner Vorstellungen, sondern auch anhand des verfügbaren Raumes geplant werden. Das heißt: Wenn die Küche zum Beispiel Dachschrägen hat, eine ungewöhnliche Form hat, besonders groß oder klein ist, sollte die Planung danach gerichtet werden. Jeder Winkel sollte zum Vorteil genutzt werden, so, dass die Küche optimalen Stauraum bietet und ganz individuell gestaltet ist. Dann ist auf einmal die kleine Küche ein Platzwunder und die Dachschräge ist auf einmal kein Hindernis mehr. Du solltest dich auf jeden Fall von Experten beraten lassen, die dir perfekte Lösungen bieten und die Küche genauso gestalten, wie es für dich und für den Raum sinnvoll ist.