Küchen Guide

Wissen für die Küchenplanung

Während Tiefe und Länge der Küchenarbeitsplatte hauptsächlich von der Küchenplanung abhängen, muss die Montagehöhe der Küchenarbeitsplatte in jedem Fall individuell auf deine Körpergröße abgestimmt werden. Denn schon Franchise de la Varese, der bedeutendste französische Küchenchef des 17. Jahrhunderts, wusste: »Ist die Höhe falsch bemessen, kannst das Kochen du vergessen!«. Ok, sowas hat er wahrscheinlich nie gesagt, aber er hätte damit voll und ganz Recht gehabt. Denn ist die Arbeitsplatte zu hoch oder zu niedrig, führt das bei längerem Kochen zu Rückenschmerzen und kann sogar langfristige Folgen für die Gesundheit haben.

Optimale Höhe Küchenarbeitsplatte? So bestimmst du deine persönliche Arbeitshöhe

Die richtige Arbeitshöhe hängt von der eigenen Körpergröße ab und kann recht einfach errechnet werden: gerade hinstellen, die Arme um 90° abwinkeln und den Abstand vom Boden zum Ellbogen messen. Davon nun einfach 15 cm abziehen und Voila! – das ist deine perfekte Arbeitshöhe.

Unsere Tipps

Wer häufig mit einem Partner kocht, sollte sich entweder jemanden suchen, der gleich groß ist, oder kann sich mit den folgenden Tricks behelfen:

  • Hausschuhe bringen schnell mal ein, zwei Zentimeter, sollte der Partner kleiner sein.
  • Blickst du zu deinem Partner hoch, kann dieser auf einem dicken Schneidebrett – die gibt es zum Beispiel aus Holz in unterschiedlichen stärken, mit zB 3 oder 5 cm – viel angenehmer arbeiten.